Startseite » AGB

AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

der

Junior Uni Essen
für den Webshop unter

www.junioruni-essen.de

§ 1 Anwendungsbereich

  1. Die nachfolgenden allgemeinen Geschäftsbedingungen regeln die Vertragsverhältnisse zwischen der EWG – Essener Wirtschaftsförderungsgesellschaft mbH, c/o Junior Uni Essen, III. Hagen 37, 45127 Essen, vertreten durch den Geschäftsführer Herrn Andre Boschem, (nachfolgend „Anbieter“) und den Kunden des Webshops (nachfolgend „Kunde“).
  2. Bei dem Anbieter handelt es sich um die Junior Uni Essen, welche über die Website die Buchung von Kursen, Seminaren und Vorlesungen auf kostenloser Basis ermöglicht.
  3. Diese allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle durch den Kunden getätigten Bestellungen und sind unter der o.g. Website abrufbar.
  4. Als Vertragssprache wird Deutsch vereinbart.

§ 2 Vertragsschluss

  1. Die Darstellungen der Angebote im Webshop des Anbieters stellen keine rechtlich verbindlichen Angebote da; sie sind lediglich eine unverbindliche Aufforderung an den Kunden, ein entsprechendes Angebot abzugeben.
  2. Für die Abgabe eines Angebots hat der Kunde die entsprechenden Artikel / Kurs auszuwählen und im Warenkorb abzulegen. Nach Angabe der erforderlichen und korrekten Daten des Kunden wird das verbindliche Angebot des Kunden auf Abschluss eines Dienstleistungsvertrages durch Klicken des Bestellbuttons abgegeben. Bestellungen auf Basis der vorliegenden AGB können nur über den Online-Shop und daher nicht telefonisch oder per Fax getätigt werden.
  3. Die Bestellung ist derzeit über einen Gast-Zugang möglich. In jedem Falle sind zutreffende Angaben zu machen.
  4. Nach der Prüfung des Angebots des Kunden, bestätigt der Anbieter dieses zeitnah durch eine entsprechende Bestellbestätigung (Annahme) und der Vertrag wird abgeschlossen. Die Annahme des Angebots per E-Mail versandt.
  5. Der Vertragsschluss ist nur durch volljährige Personen möglich. Kinder können nur mit Einwilligung ihrer Eltern den Vertrag schließen.
  6. Kundeninformation: Sie können Ihre Eingaben vor Abgabe der Bestellung jederzeit mit der Löschtaste berichtigen. Wir informieren Sie auf dem Weg durch den Bestellprozess über weitere Korrekturmöglichkeiten. Den Bestellprozess können Sie auch jederzeit durch Schließen des Browser-Fensters komplett beenden.

§ 3 Besondere Regelungen für Kursbuchungen

  1. Ein gewerblicher Weiterverkauf der Kursplätze ist nicht gestattet, ein nichtgewerblicher Weiterverkauf / eine Weitergabe nur mit Zustimmung des Anbieters. Die Zustimmung gilt für die Weitergabe der Teilnahmeberechtigung / Kursbuchung an minderjährige Kinder als vom Anbieter erteilt. Über anderweitige Übertragungen informieren Sie uns bitte rechtzeitig. Beim Verstoß gegen die vorgenannte Bedingung hat der Anbieter das Recht den Zutritt zu der Veranstaltung ersatzlos zu verweigern. 
  2. Unter Umständen ist eine Stornierung für eine Bestellung des Kunden, für die bereits eine Transaktionsnummer / Bestellnummer / Ordernummer zugeteilt worden ist durch den Anbieter möglich (einseitiges Rücktrittsrecht). Dies ist der Fall, wenn der Kunde gegen vom Anbieter aufgestellte spezifische Bedingungen verstößt, auf die im Rahmen des Vorverkaufs hingewiesen wurde, oder diese zu umgehen versucht oder wenn die Durchführung der Kurse aus anderen Gründen nicht möglich ist (z.B. Corona-Maßnahmen, Lockdown o.ä.). Eine Entschädigung wird hierfür nicht gezahlt. Ersatztermine werden kommuniziert, sofern und sobald sie bekannt sind.
  3. Ohne vorherige schriftliche Zustimmung des jeweiligen Veranstalters sind die Verwendung von Buchungen für gewerbliche Werbe- und / oder Marketingzwecke (bspw. als Gewinn für gewerbliche Preisausschreiben und / oder sonstige gewerbliche Gewinnspiele), ebenso wie der Weiterverkauf in dem vom Hausrecht des Anbieters erfassten Zugangs- und / oder Eingangsbereichs der Veranstaltungsstätte verboten. Auch in diesem Fall besteht ein Rücktritts- / Stornorecht des Anbieters.
  4. Auf die vorbenannte Rücktrittsrechte in (2) & (3) finden die §§ 346 ff. BGB unter Ausschluss von § 350 BGB Anwendung. 
  5. Im Falle von Verlegungen von Veranstaltungen ist der Anbieter berechtigt, die Gültigkeit der ursprünglichen Tickets der verlegten Veranstaltung für den neuen, verlegten Termin der Veranstaltung zu erklären. Eine Rückgabe der Tickets beim Anbieter oder eine Rückabwicklung des Ticketkaufs infolge der Verlegung ist in diesen Fällen nicht möglich, es sei denn, die Wahrnehmung des verlegten Termins ist für den Käufer nachweislich nicht zumutbar. Dies gilt nicht, sofern der Anbieter die Verlegung der Veranstaltung zu vertreten hat.

§ 4 Speicherung ihrer Bestelldaten

  1. Der Anbieter speichert die Einzelheiten (z.B. Art des Produkts, Preis etc.) einer jeden Bestellung für die Dauer der gesetzlichen Aufbewahrungsfristen.

§ 5 Zahlung

  1. Derzeit werden allein kostenfreie Kurse angeboten. Eine Zahlung ist nicht erforderlich.
  2. Wir weisen unsere Kunden darauf hin, dass der Abschluss des Kaufvorgangs gleichwohl mit dem Button „Zahlungspflichtig Bestellen“ endet, da dies gesetzlich vorgeschrieben ist. Der Preis bzw. die Tatsache, dass kein Preis anfällt, ergibt sich jedoch aus der Aufstellung im Warenkorb.

§ 6 Lieferung & Rücktritt

  1. Nach Eingang der Bestellung und Versand der Bestellbestätigung kann der Kunde die Veranstaltung wahrnehmen.
  2. Der Rücktritt ist für den Käufer jederzeit möglich. Auch durch das Nichterscheinen entstehen keine Kosten, gleichwohl bitten wir aus Rücksichtnahme auf andere Interessierte darum, uns rechtzeitig zu informieren, sollten Sie an der Veranstaltung nicht teilnehmen können, so dass die Plätze für andere Interessierte wieder frei werden.

§ 7 Gesetzliches Widerrufsrecht

BITTE BEACHTEN SIE: AUFGRUND DER DERZEIT KOSTENLOSEN ANGEBOTE KÖNNEN SIE IHRE BUCHUNG KOSTENLOS JEDERZEIT STORNIEREN. KOSTEN WERDEN IN KEINEM FALL AUSGELÖST. GLEICHWOHL MÜSSEN WIR SIE AUS GESETZLICHEN GRÜNDEN ÜBER DAS NACHFOLGENDE WIDERRUFSRECHT IM GENAUEN GESETZESWORTLAUT INFORMIEREN.

Verbrauchern steht ein gesetzliches Widerrufsrecht zu. Verbraucher ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu einem Zweck abschließt, der weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann. Nachfolgend informiert sie der Verkäufer über das Ihnen als Verbraucher zustehende gesetzliche Widerrufsrecht.

Widerrufsbelehrung
Widerrufsrecht

  1. Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen.
    Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag des Vertragsschlusses.

  2. Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns
    EWG – Essener Wirtschaftsförderungsgesellschaft mbH,
    c/o Junior Uni Essen,
    III. Hagen 37,
    45127 Essen,
    vertreten durch den Geschäftsführer Herrn Andre Boschem,
    Telefon: +49 201 82024-0
    Telefax: +49 201 82024-92E-Mail: info@ewg.de
    mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.
    Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

  3. Muster-Widerrufsformular
    – An
    EWG – Essener Wirtschaftsförderungsgesellschaft mbH,
    c/o Junior Uni Essen,
    III. Hagen 37,
    45127 Essen,
    vertreten durch den Geschäftsführer Herrn Andre Boschem,
    Telefax: +49 201 82024-92
    E-Mail: info@ewg.de
    Hiermit widerrufe(n) ich/wir (*) den von mir/uns (*) abgeschlossenen Vertrag über die Wahrnehmung des folgenden Termins:

    Bestellt am (*)/
    erhalten am (*)

    Name des/der Verbraucher(s)
    Anschrift des/der Verbraucher(s)

    Unterschrift des/der Verbraucher(s) (nur bei Mitteilung auf Papier)
    Datum

    (*) Unzutreffendes streichen.

  4. Folgen des Widerrufs
    Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.
    Haben Sie verlangt, dass die Dienstleistung während der Widerrufsfrist beginnen soll, so haben Sie uns einen angemessenen Betrag zu zahlen, der dem Anteil der bis zu dem Zeitpunkt , zu dem Sie uns von der Ausübung des Widerrufsrechts hinsichtlich dieses Vertrages unterrichten, bereits erbrachten Dienstleistungen im Vergleich zum Gesamtumfang der im Vertrag vorgesehenen Dienstleistungen entspricht.
    Ende der Widerspruchsbelehrung

§ 8 Haftungsbeschränkung

Die Haftung wird für leicht fahrlässige Pflichtverletzungen ausgeschlossen, es sei denn, diese betreffen vertragswesentliche Pflichten, Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit, Garantien oder Ansprüche aus dem Produkthaftungsgesetz. Gleiches gilt für Pflichtverletzungen durch Erfüllungsgehilfen oder gesetzliche Vertreter des Verkäufers.

§ 9 Datenschutz

Für die Bestimmungen zum Datenschutz wird auf die gesonderte Datenschutzerklärung verwiesen.

§ 10 Gesetzliche Mängelhaftungsrechte

Für unsere Waren sowie vermittelte Dienstleistungen und Tickets bestehen die gesetzlichen Mängelhaftungsrechte.

§ 11 Anwendbares Recht und Gerichtsstand

  1. Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechts.

§ 12 Streitbeilegungsverfahren

Die EU-Kommission stellt eine Plattform für außergerichtliche Streitschlichtung bereit. Verbrauchern gibt dies die Möglichkeit, Streitigkeiten im Zusammenhang mit ihrer Online-Bestellung zunächst außergerichtlich zu klären. Die Streitbeilegungs-Plattform finden Sie hier: http://ec.europa.eu/consumers/odr/
Der Verkäufer ist zu einer Teilnahme an einem Streitbeilegungsverfahren einer Verbraucherschlichtungsstelle weder bereit noch verpflichtet.
Verbraucherbeschwerden können unter bezahlung@owtgmbh.de geltend gemacht werden.

§ 13 Schlussbestimmungen

  1. Sollten einzelne Bestimmungen dieser AGB unwirksam sein oder werden, so wird die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen insgesamt hiervon ausdrücklich nicht berührt.
  2. Der Anbieter behält sich das Recht vor, diese AGB jederzeit zu ändern. Entsprechende Änderungen werden den Kunden im Vorfeld angekündigt.
  3. Mündliche Nebenabreden sind unwirksam.

Essen, den 15.09.2021